Unsere Naturschutzreferentin

Liebe Natur- und Bergfreunde,

natur dav

das Jahr 2021 begann mit den Ein- schränkungen bezüglich der Corona- Situation wie im Jahr davor. Aufgrund der Einschränkungen und restriktiven Vorgaben fand kaum persönlicher Aus- tausch statt.

Die Treffen im Naturschutzzentrum MK fanden nicht statt, wie ebenfalls die Treffen auf Landesebene der Na- turschutzreferenten.

Das erste offizielle Treffen im gemeinsamen Austausch fand im September 2021 auf Landesverbandsebene in Neersen bei der Landesverbandstagung NRW statt. Es war ein reger Austausch.

Bereits dort wurde durch die Projektgruppenleitung die bisherigen Tätigkei- ten der Projektgruppe/Systemgruppe für den Klimaschutz, die sich aus Pi- lotsektionen zusammensetzte, vorgestellt.
WAS=> Klimaschutzkoordinatoren, Teams aus den Sektionen schließen sich zusammen (es wird ein Programm für die Klimaschutzkoordinatoren zur Ver- fügung gestellt um die Bilanzierung der Emissionen für die Sektion und Mit- glieder zu berechnen. (Infrastruktur, Verpflegung, Kommunikation, Finanzanlagen sowie Mobilität mit konkreten Umsetzungsvorgaben) Wie=> Leitlinie angekündet und wie es finanziert wird

WANN=> Beginn 2022, wenn möglich, vor allem für kleinere Sektionen schwierig.
Eine gewisse Verbindlichkeit fehlt noch, es ist eine angekündigte Reise ins Ungewisse. Wir sollten den Weg jetzt gehen als mutiges Vorbild, sonst geht es an die nachfolgenden Generationen.

Frage: Wer kontrolliert und verpflichtet uns? Es ist eine Selbstverpflichtung die mit der Entscheidung der HV in Friedrichshafen genauer wird, sowohl sich aus den Gemeinsamkeiten der Mitglieder des DAV formuliert.
Das Ziel ist die Klimaneutralität 2030 des DAV (der 357 Sektionen und Bun- desverband) und das verfolgte Prinzip des Dreiklangs:

Vermeiden vor Reduzieren vor Kompensieren.

Es geht um die Bilanzierung der Aktivitäten in unserm Wirkungskreis. Im Kli- mabereich wird mit „Schadenkostenersatz“ die Höhe der Schäden geschätzt, die der Gesellschaft durch Treibhausgasemissionen und dem daraus resul- tierenden Klimawandel, z.B. Ernteschäden, Schäden an Infrastruktur durch Hochwasser, entstehen. Mit dem „Vermeidungskostenansatz“ werden hin- gegen die Kosten geschätzt, die die Gesellschaft tragen muss, wenn sie den Klimawandel auf ein bestimmtes Ziel begrenzen, also Treibhausgasemissio- nen vermeiden will. Je nach Kontext und Fragestellung entspricht der eine oder der andere Ansatz dem konzeptionell richtigen Vorgehen. Das Umwelt- bundesamt (UBA) hat 2020 die Klimafolgekosten nach dem Schadenkosten- ansatz erneut berechnet und noch oben korrigiert. Aufgrund dessen empfiehlt das UBA für 2020 die Verwendung des Kostensatzes von 195 Euro/t CO2e.

Vor diesem Hintergrund wird der interne CO2e Satz des DAV mit 90Euro/t in einem anspruchsvollen, aber realistischen Korridor angesetzt. Außerdem wurde 2019 die Einführung eines Klimabetrages in Höhe von 1€ pro Jahr ab 2021 beschlossen. Mit diesem Aufschlag auf den jährlichen Mit- gliedsbeitrag soll unter anderem die Projektgruppe finanziert werden, die die Umsetzung der Maßnahmen und die Unterstützung für die Einarbeitung, sowie Schulung des Programms für den Klimaschutzkoordinator erforderlich macht. Somit kann dieser mit der Unterstützung der Projektgruppe lernen die Bilanzierung umzusetzen.

Der Bilanzierungsbetrag bleibt in unsere Sektion und wird für interne Klima- schutzmaßnahmen eingesetzt. Durch die Pilotsektionen/Systemgruppe wird best practive übermittelt, damit nicht jede Sektion das Rad neu erfinden muss.

Dazu suchen wir einen Klimaschutzkoordinator die/der uns im Naturschutzreferat hilft diese Ziele umzusetzen. Gerne kannst du mich hierzu ansprechen.

Nur gemeinsam werden wir diese Ziele erreichen können.

„Die Saat für unser Glück im Leben sind unsere Gedanken, unser Tun und all das, womit wir uns umgeben.“

Eure Naturschutzreferentin
Annette Steinbach

 

 

 

Verschiedene Themenbereiche 

Natur des Jahres 2021 

 

Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Aktion Schutzwald

  

Arbeitskreis der hiesigen Naturschutzverbände und Vereine 

www.naturschutzzentrum-mk.de

www.naturerlebnis-volme.de

 

Links

weitere Links in der Website